live happily

Orange-Lavendel-Granola

Orange-Lavendel-Granola
Orange-Lavendel-Granola
Gänge:  
Es hat so lange gedauert, bis ich jetzt endlich ein Granola-Rezept habe, das mir erstens wirklich schmeckt (ich bin sogar total begeistert!) und das weder Zucker noch irgendeinen Sirup enthält. Ich habe lange gesucht auf Pinterest, auf Foodblogs, etc. aber nie hab ich eines gefunden, das so richtig spannend und gesund geklungen hat. Bei den meisten Rezepten wird Ahornsirup, Agavendicksaft oder Ähnliches verwendet. Genau das wollte ich vermeiden und darum hab ich experimentiert, bis es mir wirklich geschmeckt hat und nur das beinhaltet, was ich wollte. Dadurch dass es keinerlei Zucker enthält, entstehen zwar keine Clusters, aber knusprig ist es!

Zutaten

  • 1 Tasse Haferflocken 
  • 1 Tasse Mandeln 
  • 1 Tasse Cashews 
  • 1 Tasse Walnüsse 
  • 1/2 Tasse Kokosöl 
  • 1  Orange  (Fruchtfleisch)
  • 2  TL Kokosmus 
  •   Lavendelblüten/Lavendelblätter 
Vorbereitung
10 min
Kochzeit:
35 min
Fertig in:
45 min

Zubereitung

  1. Vorab das Backrohr auf 130 Grad vorheizen.
  2. Alle Nüsse ein bisschen kleiner hacken und gemeinsam mit den Haferflocken in eine Schüssel geben.
  3. Kokosöl und Kokosmus dazugeben.
  4. Eine Orange aufschneiden und einige Scheiben abschneiden. Die Schale entfernen und das Fruchtfleisch in kleinere Stückchen schneiden.
  5. Ein Blackblech mit Backpapier auslegen, die Masse ausbreiten und Orangenstückchen darüber verteilen.
  6. Für ca. 35min bei 130/140 Grad backen. Dazwischen aber immer wieder kontrollieren, damit es nicht plötzlich verbrennt.
  7. Nach dem Backen Lavendelblüten (vorher vom Zweig abrubbeln, sodass sie möglich einzeln sind) und/oder gehackte Lavendelblätter auf dem noch warmen Granola verteilen.

Notizen

Fürs Frühstück schmeckt das Granola super mit Yoghurt und Chia-Pudding (hier geht’s zum Rezept)

Enjoy!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.