Pasta overload

Pasta overload

Weil das Essen gestern Abend so gut war, sind wir heute Mittag direkt wieder zu Antico Portico gegangen. Ich hab mich heute für Kürbisblüten mit einer Creme mit Käse und Trüffel als Antipasto entschieden gefolgt von Spaghetti mit kleinen Paradeisern, Melanzani und Kapern, wie ihr auf dem Foto sehen könnt. Die Vorspeise war wirklich gut, bei den Spaghetti hat mich allerdings ein wenig gestört, dass durch das Nichtvorhandensein eine Sauce die Gemüsestückchen liegengeblieben sind, weil sie sich nicht an den Spaghetti angehalten haben. So muss man das Gemüse immer extra aufspießen, oder man hat in jedem Bissen eben nur Nudeln, weil der Rest runterfällt. Geschmacklich allerdings gut.

Abends sind wir ins Restaurant Cae d’oro gegangen, wo ich erneut Nudeln gegessen habe, aber, ich meine, wir sind in Italien, also ist das total okay! 🙂
Bucatini all’amatriciana – die waren fein und als Beilage, und ich bezweifle stark, dass das Italiener machen, aber es war mir egal, habe ich mir Gemüse bestellt, was aus gegrillten Melanzani-, Zucchini-, Fisolen-, Mangoldstücken bestand. Diese Kombination war eigentlich ziemlich gut, auch wenn das Beilagengemüse normal gemeinsam mit den secondi piatti, also meist mit Fisch oder Fleisch bestellt wir, schätze ich.

Donnerstag, 22. August 2019



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.